Hello Malaria!

Als ich am Dienstag mit wahnsinnigem Kopfweh aufgewacht bin, habe ich fast schon vermutet, dass sich da etwas anbahnen könnte, doch ich war noch recht optimistisch und konnte mir einfach nicht vorstellen, dass ich schon nach 2 Wochen Malaria habe (wo doch die Inkubationszeit nach dem Stich der Anopheles Mücke so um die 10 Tage beträgt). Also habe ich zum Frühstück einfach eine Aspirin eingeworfen (großer Fehler: Aspirin geht auf die Leber, Malaria auch) und bin ab zum Unterricht. Im Laufe des Vormittages wurde ich dann immer müder, abgeschlagener und meine Konzentration ließ nach.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der Mittagspause habe ich mir von Br. Edmund ein Fieberthermometer vorbeibringen lassen, da mein Verdacht aufgrund von Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit und Abgeschlagenheit weiterhin stieg. Das Fieberthermometer verteilte mir schließlich 39,5 Bestätigungspunkte und ich habe meine erste Ladung Atremos Plus eingeschmissen. Als mich Schwester Ursula (unsere deutsche Malariakontaktperson hier) am späteren Nachmittag besuchen kam um mich durchzuchecken, ging es mir eigentlich noch verhältnismäßig gut, doch kurze Zeit nachdem ich die Abenddosis Medikamente runterwürgen musste tat mir alles weh und meine Kopfschmerzen bescherten mir eine sehr lange, anstrengende Nacht. Noch dazu kommt die Kälte, die man trotz knapp 40° Fieber und Decke ständig empfindet (für eine Stunde habe ich sogar am ganzen Leib gezittert).

Am nächsten Tag hat mich Michi zum Essen und Trinken gezwungen (was sehr wichtig ist und man leicht vergessen will) weil ich einfach partout nicht wollte, da mir nach jedem kleinen Bissen sofort schlecht wurde. Ein paar Stunden nachdem ich Fiebersenker am Nachmittag eingeworfen hatte (die sind ziemlich heftig – das Fieber geht zwar gut runter, dafür badet man wortwörtlich in Schweiß) konnte ich meine Übelkeit nicht mehr in den Schatten stellen und habe die Bananane, von der ich hoffte dass sie doch drinbleiben möge wieder herausgespieben. Glücklicherweise habe ich die Malariamedikamente immer drinbehalten, sonst hätte ich im Krankenhaus an den Tropf gehängt werden müssen.

In der zweiten Nacht hatte ich wieder nicht viel Schlaf gefunden, da mir die Gelenke extrem wehgetan hatten und mein Kopf mich immer noch nicht in Ruhe lassen wollte, doch dafür war ich am nächsten Tag fit genug, mein extra für solche fälle heruntergeladenes Harry Potter Hörbuch anzuschmeißen, was die Bettruhe um vieles erträglicher machte. Ansonsten verlief der dritte Tag relativ ereignislos und nach einer etwas besseren Nacht konnte ich am nächsten Tag dann schon (zwar noch etwas schwach und angeschlagen) im Haus herumgehen und mich innheralb der nächsten zwei Tage wieder komplett auskurieren.

Am Samstag wurde ich beim Abendessen von den Salesianern mit strahlenden Gesichtern empfangen und sie haben sich sehr gefreut, dass ich die Krankheit auch überwunden hatte (die deutsche Volontärin Maria erkrankte etwa zwei Tage vor mir und mit Neid musste ich feststellen, dass sie in der Nacht immer tief und fest geschlafen hatte… Naja, Malaria wirkt sich bei jedem etwas anders aus).

PS: Jetzt bin ich paranoid, mich juckt es immer, auch wenn keine Mücke auf mir sitzt und ich geh am Abend nur noch mit langem Gewand hinaus (wenn überhaupt :D).

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Hello Malaria!

  1. Gabriel Rrr schreibt:

    Ziemlich gutes Bild von der Malariamücke 🙂
    aber eine empfehlung: Das nächste mal zerschlagen und kein Foto machen, dann ersparst du dir Malaria (das ziemlich heftig klingt 😛 )
    😉
    Pg gabs

  2. Sebi schreibt:

    wenigstens…..
    ähh..mir fällt nix ein. egal, schön dass es dir wieder halbwegs gut geht,

  3. dian schreibt:

    Schön, dass es dir wieder besser geht!! 🙂
    Fängst dir halt keine weiteren Krankheiten mehr ein … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s